Textversion | Startseite | Sie können helfen | Impressum | Kontakt | Sitemap | DSGVO

Willkommen bei uns!

Sie betreten ein kleines Pflegeheim - das Zuhause für Frauen und Männer nach Unfällen, neurologischen Verletzungen oder Erkrankungen - ein Lebensraum für "Junge Pflege", in dem das Zusammenleben von Menschen mit und "ohne" Behinderungen und professionelle Pflege ganz selbstverständlich zusammen gehören.

Wir sind "gemeinsam im Leben" unterwegs.

Uns bewegt eine Idee vom Zusammenleben von Menschen mit und "ohne" Behinderungen. Dabei geht es uns um die Teilhabe am Leben in einer sinnvollen Balance zwischen Selbstbestimmung und gewünschter Fürsorge. Machen Sie sich ein erstes Bild von unserem täglichen Leben, den fachlichen Hilfen und unseren Pflegeleistungen.

Die Website steht Ihnen ebenfalls als barrierefreie Textversion (oben rechts) zur Verfügung! Mit Ihren Fragen oder Anregungen erreichen Sie uns unter Kontakt.

Bis zum 15. April 2013 waren wir als "LEBEN MIT BEHINDERTEN gemeinnützige GmbH" unterwegs. Der Name beschrieb unser Tun aus Sicht der "nicht" Behinderten. Mit den Jahren hat sich unser Verständnis vom Leben der Menschen mit Behinderungen und deren Bedürfnissen verändert. Wir begegnen in unserem Alltag Menschen, nicht Behinderten. So war es nur konsequent, auch unseren Namen zu ändern. Wir sind die Gleichen geblieben. Allerdings drückt "Gemeinsam im Leben" noch besser aus, was wir sein, wie wir handeln und wie wir miteinander umgehen wollen.

Ihr Team der GEMEINSAM IM LEBEN gemeinnützige GmbH

________________________________________________________________

Wir bauen ein neues Pflegeheim, oder besser gesagt, wieder ein Zuhause, in dem Menschen mit und "ohne" Behinderung im selben Haus leben. Dafür können wir viele finanzielle Unterstützer brauchen.

Erste Informationen finden Sie hier.

________________________________________________________________

Seit August 1990 gibt es unser Haus für Menschen mit neurologischen Verletzungen und Erkrankungen schon! Mehr als 25 Jahre wertvolle Erfahrung und Kompetenz in der neurologischen Langzeitpflege, der Sie vertrauen können!

________________________________________________________________

Zum Nachdenken immer noch aktuell:

Gelesen am 14.07.2010 bei www.t-online.de - nachdenkenswerte Aspekte zum Thema "Sterbehilfe": "Blinzeln bewahrt Gelähmten vor Sterbehilfe" [7 KB]

Gelesen am 21.03.2014 in der SÜDWEST PRESSE, "DIE VIERTE SEITE" - zwei sehr beachtenswerte Artikel der Autorin Antje Berg zum Leben und erforderlicher Förderung von Menschen mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma: "Wir sprechen von der stillen Epidemie" [105 KB] und "Schädel-Hirn-Trauma: Wie sich Hanno Wellman zurück ins Leben gekämpft hat" [196 KB] .

________________________________________________________________

Mitglied im Forum Diakonie im Landkreis Reutlingen, eine Arbeitsgemeinschaft diakonischer Träger und Einrichtungen in den Kirchenbezirken Reutlingen und Bad Urach-Münsingen.